Einladung: Lernen durch Austausch! Einblicke in Begegnungsprojekte von Suni e.V. und Welwitschia e.V.

Was passiert, wenn Menschen aus zwei Ländern sich begegnen, gegenseitig ihren Alltag präsentieren und fachlich austauschen? Wie sehr werden Vorurteile und Stereotypen deutlich? Wie viele Gemeinsamkeiten werden sichtbar? Welche Einblicke können in die jeweiligen Bildungssysteme gewonnen werden?

Mit Suni e.V. und Welwitschia e.V. haben zwei deutsch-namibische Initiativen als langjährige Partnerorganisationen der Deutsch-Namibischen Gesellschaft e.V. jüngst gemeinsam mit namibischen Partnern Begegnungsprojekte zwischen beiden Ländern durchgeführt. Wir freuen uns sehr, dass die beiden Vereine nun gemeinsam die Erfahrungen und Ergebnisse dieser Austausche präsentieren und dabei zudem Einblicke in einen Projekttyp gewähren, der stark an Relevanz gewinnt. Mit Unterstützung der Deutsch-Namibischen-Gesellschaft laden wir Euch hiermit herzlich ein, am Freitag, 26. Februar 2021, von 19 bis 21 Uhr an dieser Vorstellung und Diskussion teilzunehmen. Die Teilnahme erfolgt über Zoom über den folgenden Link: https://us02web.zoom.us/j/83707148534 oder via (069) 7104 9922 mit der Meeting-ID 837 0714 8534. Die Veranstaltung wird in englischer Sprache durchgeführt.

Die namibische Light for the Children Foundation und der deutsche Suni e.V. führten von 2017 bis 2019 einen Fachkräfteaustausch mit 14 deutschen und namibischen Pädagoginnen und Pädagogen durch. Dabei besuchten die Gruppen das jeweils andere Land und erhielten einen Einblick ins deutsche und namibische Bildungssystem. In Tandems aus je einer deutschen und einer namibischen Fachkraft erarbeiteten die Teilnehmenden Bildungsprojekte und setzten diese um: Es wurde inklusiv gezaubert, Hygieneregeln für Schulen in Otjiherero und Deutsch erarbeitet, mit Vorschulkindern musiziert oder Spielesammlungen zusammengestellt.


Das bisher größte Projekt von Welwitschia e.V. und dem namibischen Partner FreeYourMind! – die mehrphasige Begegnung „Same Same But Different“ zwischen namibischen und deutschen jungen Erwachsenen – hat versucht, die oben skizzierten Fragen zu beantworten und wurde 2020 erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns sehr, dass nun ein Buch als Projektergebnis erschienen ist, das aus der Perspektive der Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Erfahrungen und Reflektionen in beiden Projektphasen – 2018 in Namibia und 2019 in Deutschland – beschreibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.